Willkommen beim Projekt
Pflanzen der Bibel. Entdecken.

„Viel Balsamduft aus Kräutern rinnt, die Lüfte wehen lieb und lind; Und alles schimmert, alles lacht, und zeigt mir freundlich seine Pracht.“ (Heinrich Heine, „Der Traum“ 1817)

„Wie schön ist deine Liebe, meine Schwester Braut, wie viel süßer ist deine Liebe als Wein, der Duft deiner Salben köstlicher als alle Balsamdüfte.“ (Hld 4,10)

Über uns.

Der altorientalische Garten verfügt nach der Beschreibung des Hohelieds (vgl. Hld 4,10) – einer alttestamentlichen Sammlung von Liebesliedern – über eine üppige, duftende Vegetation. Die Schönheit des Gartens, die paradiesische Züge annimmt, entspricht die Schönheit der Frau.

Das biblische Israel ist eine Agrargesellschaft, deren Alltag durch Ackerbau- und Viehzucht bestimmt ist. Der Jahreskreis eines israelitischen Bauern orientiert sich am Säen und Wachsen von Garten- und Feldfrüchten. Die vorherrschende Subsistenzwirtschaft ist stets durch Dürreperioden, Krieg und Ernteausfälle bedroht. Arbeit auf dem Feld und im Garten, der Umgang und die Nutzung der Flora Palästinas prägen das Leben des antiken Menschen, sodass es nicht verwunderlich ist, dass vegetative Bilder und Metaphern Eingang in die biblische Sprachwelt fanden. 

Das Projekt „Pflanzen der Bibel. Entdecken“ lädt Sie ein, sich mit auf die spannende Reise der Flora Palästinas zu begeben und über die „freundliche Pracht“ seiner Gärten und Felder zu staunen.

ⅠⅠ

Arbeitsschwerpunkte

Wissen säen

Das Projekt „Pflanzen der Bibel. Entdecken“ setzt sich mit biblischen, namentlich erwähnten Pflanzen auseinander. Im Fokus stehen biblische Texte, in denen Pflanzen und Gärten genannt werden.

Über den Text hinausgehend wird die Pflanze ebenso in ihrer botanischen Charakteristik vorgestellt, wie ihre altorientalische Nutzung und ihr Symbolgehalt. Damit vermittelt das Projekt Einblicke in die Arbeits- und Lebenswelt des biblischen Israel.

Wachsen fördern

Wachstumsprozesse wie säen, wachsen und ernten sind wesentlicher Bestandteil der biblischen Metaphorik. Prozess des Werdens und Vergehens faszinieren bis heute Menschen. Dem Projekt ist es ein Anliegen, sich Standorte zu erschließen an denen, der Wandel der Flora in natura erlebbar ist.

Mit dem Schlosspark Pillnitz hat es einen Kooperationspartner gefunden, der es ermöglicht, auf die artenreiche Vegetation des Schlossparks aufmerksam zu machen und gleichzeitig einen Zugang zu biblischem Wissen zu eröffnen. In dieser Symbiose wird der Arbeitseinsatz, den es bedarf, Park- und Gartenanlagen, Felder etc. anzulegen und zu pflegen, wertgeschätzt.

Staunen lassen

Kunst und Literatur des westlichen Abendlandes waren und sind geprägt durch die biblische Tradition des Juden- und Christentums. Zahlreiche Darstellungen der bildenden Kunst greifen alt- und neutestamentliche Narrationen auf.

Als Transferprojekt leistet das Projekt einen Beitrag Wissen, zu vermitteln und so einen Zugang zu deren literarischer und künstlerischer Rezeption zu eröffnen. Hierzu entwickelt das Projekt didaktische Vermittlungsstrategien und Angebote für ein konfessionell gebundenes, wie auch konfessionell nichtgebundenes, am Alten Orient und der Bibel interessiertes Publikum.

ⅠⅠⅠ

Ansprechpartner

Das Projekt „Pflanzen der Bibel. Entdecken“ wird in ehrenamtlicher Tätigkeit durchgeführt. Daneben besteht gegenwärtig die Möglichkeit für Studierende der Universität Erfurt im Rahmen des Studium Fundamentale sich am Projekt zu beteiligen und neben wissenschaftlichen neuen Erkenntnissen ihre Expertise im didaktischen und museumspädagogischen Bereich auszubauen.
Cornelia Aßmann, Dr. theol

Führungen
Layout
Organisation und Koordination
Redaktion
Studium Fundamentale
Vorträge und Workshops

Inga Maria Schütte, M.A.

Führungen
Organisation und Koordination
Redaktion
Studium Fundamentale
Vorträge und Workshops

Juliane Pech, M.A., LL.B.

Bilder
Redaktion
Vorträge und Workshops

Schlosspark Pillnitz

Im Schloss & Park Pillnitz bieten wir erlebnisorientierte Führungen an, bei denen Sie biblisch genannte Pflanzen mit allen Sinnen entdecken.

Neben regelmäßigen öffentlichen Führungen besteht die Möglichkeit, individuelle Gruppenführungen zu buchen, die thematisch und altersgerecht angepasst sind.

Kinder und Jugendliche begeben sich in diesem Jahr mit Adler Arno ausgehend vom Garten Eden durch eine Zeitreise der Gartenkunst oder würfeln sich bei einem Freigeländespiel durch die Flora Palästinas.


Weitere Details zu den Führungen finden sie hier:

Kontakt

Über das folgende Kontaktformular können Sie uns eine Nachricht schicken: